Was Sie tun müssen, um sich auf das Sorgerecht vorzubereiten

Einen Sorgerechtskampf zu durchlaufen ist etwas, das niemand tun möchte. Leider müssen viele Leute dies tun. Es ist auch etwas, das sich fortsetzen kann, bis Ihr Kind 18 Jahre alt ist. Unabhängig davon, ob Sie das gemeinsame Sorgerecht oder das volle Sorgerecht anstreben, müssen Sie sicherstellen, dass Sie über alles verfügen, damit Sie die gewünschten Vereinbarungen treffen. Ein anwalt familienrecht Würzburg kann Ihnen bei den rechtlichen Aspekten helfen, aber es gibt viele Dinge, die Sie außerhalb des Gerichtssaals tun müssen.

Eine starke Beziehung haben

Dies ist einfacher, wenn Sie Ihr Kind häufig sehen, es kann jedoch schwieriger sein, wenn der Besuchszeitplan nur jedes zweite Wochenende ist. Es ist wichtig, dass Sie Ihr Kind regelmäßig überprüfen, wenn Sie es nicht so oft sehen, wie Sie möchten. Wenn Sie sie während der Woche nicht sehen, sollten Sie sie anrufen, um zu fragen, wie die Schule war, und einfach nur zu reden. Es ist auch eine gute Idee, sich den Menschen, die am Leben Ihres Kindes beteiligt sind, wie ihren Lehrern, Trainern und Schulleitern, vorzustellen. Sie können diese Personen auch fragen, wie es Ihrem Kind geht, und Sie fragen, ob Sie sich irgendwie einbringen können.

Kindergeld bezahlen

Wenn Sie zur Zahlung von Unterhaltszahlungen aufgefordert werden, ist es wichtig, dass Sie diese auch dann zahlen, wenn Sie keine Änderungen an der Verwahrungsvereinbarung verlangen. Es scheint unverantwortlich zu sein, keine Unterhaltszahlungen zu zahlen. Wenn Sie Probleme haben, diese zu bezahlen, sollten Sie eine Änderung beantragen, anstatt Ihre Verantwortlichkeiten zu ignorieren. Wenn Sie bei der Unterstützung für Kinder weit genug zurückfallen, können Sie Ihren Führerschein wegnehmen und schließlich sogar ins Gefängnis kommen.

Halten Sie Aufzeichnungen über alles

Es ist wichtig, dass Sie sich an Ihren Besuchszeitplan halten und keine Besuche verpassen, es sei denn, es liegt ein Notfall vor. Dokumentieren Sie jede Visite, insbesondere wenn der andere Elternteil Sie nicht zu Ihrem Kind führt. Vor Gericht können Sie einen Elternplan vorlegen, der bei der Entscheidung über das Sorgerecht berücksichtigt werden kann.

Involviert sein

Wenn Ihr Kind an außerschulischen Aktivitäten beteiligt ist, ist es wichtig, dass Sie an dessen Veranstaltungen teilnehmen. Der Besuch von Veranstaltungen an der Schule ist auch sehr wichtig, damit Sie Beziehungen zu ihren Lehrern aufbauen können. Die Beziehungen, die Sie aufbauen, und der Grad der Beteiligung, den Sie mit Ihrem Kind haben, werden von den Gerichten vermerkt.

Sei vorbereitet

Wenn Sie um das Sorgerecht bitten, müssen Sie sicherstellen, dass Sie einen Plan haben, wenn Sie ihn erhalten. Der Richter möchte wissen, dass Sie bereit sind, sich um ein Kind zu kümmern. Ihr Anwalt kann Sie auf diese Fragen vorbereiten. Einige davon können Fragen zum finanziellen Status und zur Unterkunft enthalten. Wenn Sie das Sorgerecht wünschen, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Kind einen Platz in Ihrem Haus hat. Sie möchten sicherstellen, dass die Lebenssituation, die Sie bieten können, ausreichend ist, damit Ihr Kind gedeihen kann.